RISIKOBEWERTUNGEN


Die Nähe von Bäumen und städtebaulicher Infrastruktur birgt ein großes und nicht vollständig kalkulierbares Konfliktpotenzial. Anders als die definierten Materialeigenschaften von Werkstoffen und die genormte Beschaffenheit von Bauteilen, entwickeln sich Bäume als lebende Komponenten im Stadtbild fortwährend dynamisch weiter und verändern sich zusehends. Diese Entwicklungen folgen jedoch bekannten Mustern, sind damit nur bedingt zufällig und erlauben es somit Aussagen über den Grad der zu erwartenden Veränderungen zu treffen.

Mal steht ein Baum schief, mal kommt ein neu zu errichtendes Gebäude einem Baum sehr nahe und mal nähert sich ein Baum mit seinen Wurzeln wiederum einer technischen Anlage: In jedem Fall kann eine Gefährdungsabschätzung dazu beitragen, das Schadenspotenzial realistisch zu bewerten, um rechtzeitig die richtigen Antworten auf zukünftige Entwicklungen zu finden. Rufen Sie gerne an oder nutzen Sie das Kontaktformular um Ihr spezielles Anliegen zu erörtern.


Weitere Informationen